Warum so unterschiedliche Produktbereiche?

Wie alles begann

Portrait Norbert Fleck

2004


Dipl.-Ing. Norbert Fleck, Gründer und Inhaber:

Ich entdeckte das LARP-Spiel als Hobby, wünschte mir aber eine bessere Qualität und Sicherheit bei den Ausrüstungsgegenständen. Die damalige handelsübliche Ware überzeugte mich nicht, also fing ich an, die Produkte aus Ingenieurssicht zu überdenken und zu verbessern.

Die Geburtsstunde der

LARP-Pfeile und Bögen.

Sie sind heute der Kern des

2013


Probleme mit der Zuverlässigkeit meines damaligen Partners für das Schäumen der Pfeilköpfe und Bögen veranlassten mich, neue Wege zu gehen:

Um die Qualität und Liefertreue meinen Kunden gegenüber zu halten, wagte ich den großen Sprung und investierte in ein CNC-5-Achs-Bearbeitungszentrum für den Formenbau und eine PU-Schäumanlage.

Der Einstieg in

eine eigene Produktion

mit umfangreichem

2016


Als sich mit dem Einstieg in die Mikrozerspanung zeigte, dass die an den Maschinen vorhandenen Kühlschmierstoff- Kreisläufe die Anforderungen an eine umweltgerechte und technologisch führende Fertigung nur unzureichend erfüllen konnten, begann ich mit meinem Team, nach zeitgemäßen Lösungen zu suchen.

Diese sollten auch abseits der allgemein üblichen Maßnahmen mit geringem Aufwand den bestmöglichen Effekt erzielen.

Aus den positiven Erfahrungen

mit dieser Filterlösung

für den Eigenbedarf

entstand der

2017


Nach gut einem Jahr Forschung und Entwicklung kann seit 2017 ein Verfahren angeboten werden, das bei einem extrem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis die Erwartungen bei Weitem übertroffen hat.
Sowohl in der Mikrozerspanung, wie auch in der Herstellung von Spiegelglanz-Oberflächen ohne Nachpolieren ist ein praktisch partikelfreier Kühlschmierstoff die Voraussetzung für einen sicher beherrschbaren Prozess und bestmögliche Ergebnisse.

IDV engineering beschäftigt inzwischen über 20 Mitarbeiter und hat sich im Bereich Sicherheitspfeile für LARP und Freizeit zum Weltmarktführer entwickelt.

2020


Im Laufe der letzten Jahre haben wir unser Filterspektrum sehr ausgeweitet.

Von unserem Klassiker (EM 5000-VA) gibt es mittlerweile einen kleinen Bruder (EM 1600-VA).
Dieser deckt Kleinanlagen wie z. B. Sägeautomaten und Bohrmaschinen ab, ist aber auch hervorragend für Berufsschulen und Lehrwerkstätten geeignet.

Zudem gibt es noch eine Tankanlage (EM 5000-T) mit 500l bzw. 800l Volumen die wir mit allem ausrüsten können, das Sie benötigen.
Oder falls schon ein Tank vorhanden ist haben wir noch die Möglichkeit zur Verwendung eines Tankeinbau-Filters geschaffen.

Wo wir jetzt stehen

heute


Wir haben unsere Filtervarianten mit speziellen Membranen mittlerweile auch im Heizungsanlagen-Bereich, sowie der Trink- und Brauchwasserreinhaltung im Einsatz.
Hierzu wird es in den nächstem Monaten viele Neuigkeiten geben.

Parallel ist aber auch ein völlig neuartiges Produkt für den Bereich Funsport bereits in einem äußerst vielversprechenden Prototypenstadium.